Neuigkeiten

07.03.2019, 13:17 Uhr | nane

Drachenberg wird sauberer

Müll auf dem Drachenberg - das ist für viele Besucher leider schon ganz normal. Andreas Statzkowski wollte diesen Zustand nicht hinnehmen und fragte beim Senat an, wie denn dort die jetzige Situation beurteilt wird. Auf seine schriftliche Anfrage hin, gab es diesmal eine positive Antwort. Die Müll-Situation hat sich verbessert.

Seit Mitte 2018 reinigt die Berliner Stadtreinigung (BSR) im Rahmen des ausgeweiteten Pilotprojektes dort bedarfsgerecht und flexibel. Dabei erstreckt sich der Einsatz auch auf Parkplätze, auf die Umgebung der Teufelsseechaussee und auf die Hauptzufahrtswege im Gebiet. Die Situation hat sich seit Mitte 2018 deutlich verbessert “ heißt es in der Antwort der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Sie weist aber auch darauf hin, dass die Installation von Müllbehältern auf dem Plateau des Drachenberges nicht vorgesehen ist und setzt „auf die Mitverantwortung der Erholungssuchenden.“ Also: Bitte nehmen Sie Ihren Müll wieder mit nach Hause!

Andreas Statzkowski fragte auch, ob die Grundstückszufahrt durch einen Waldweg genehmigt sei, bzw. warum dies Handeln geduldet wird.

Die Senatsverwaltung bestritt, dass dies genehmigt bzw. geduldet würde. Zitat: „Vielmehr verhindert seit Mitte 2018 eine massive Absperrung die illegale Nutzung.“

IST WESTEND DER SCHÖNSTE ORTSTEIL BERLINS?
Auf jeden Fall
Joa, ist ganz schick
Es gibt schönere