Neuigkeiten

14.08.2019, 14:34 Uhr | nane

Blauer Obelisk noch lange außer Betrieb

Eine gefühlte Ewigkeit schon funktioniert der Blaue Obelisk – der Brunnen am Theodor-Heuss-Platz in Westend – nicht mehr. Die CDU-Fraktionsvorsitzende Susanne Klose fragte in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach, warum denn der Brunnen nicht sprudelt. Die Antwort von Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen): Der Blaue Obelisk am Theo ist wegen technischer Mängel der Elektroanlage nicht funktionstüchtig. Die richtig schlechte Nachricht aber lautet, dass es nicht absehbar ist, wann dies repariert werden kann.

Dafür gibt es auch einen Grund. Bei jeder Störung gehen Presse- und Bürgerfragen beim Bezirksamt ein und diese müssen dann - aufgrund der neuen Zuständigkeit – bei den Wasserbetrieben zunächst recherchiert werden.  Zitat aus dem Antwortschreiben: „Die unklare Abgrenzung der Aufgaben bei der Sanierung und Reparatur verursacht das permanente Hin-und Herschieben von Verantwortung.“ 

Insgesamt sind zwölf von 28 Brunnen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf momentan nicht in Betrieb. Die Gründe sind unterschiedlich. Meist handelt es sich um technische oder bauliche Mängel. Allerdings wird wohl nur die Brunnen-Stele am Fasanenplatz bald wieder funktionieren. Bei den meisten anderen Brunnen ist die Inbetriebnahme nicht absehbar. Davon betroffen ist auch das Flachbecken mit Quelle und Wasserfall am Brixplatz in Westend. Die voraussichtlichen Sanierungskosten der zwölf Brunnen im Bezirk werden im 6-stelligen Bereich liegen.

IST WESTEND DER SCHÖNSTE ORTSTEIL BERLINS?
Auf jeden Fall
Joa, ist ganz schick
Es gibt schönere